Jeannette Mehr

Biography

1974 Born in Hohenrain, Switzerland
lives and works in Basel

1992
School of Art and Design, basic year /
Vorkurs Schule für Gestaltung Luzern

1993 - 1997
Apprenticeship as a goldsmith /
Ausbildung zur Goldschmiedin, Zug

1998 - 2001
Academy of Art and Design, Art Institute /
Hochschule für Gestaltung und Kunst Basel, Studiengang Bildende Kunst

Residence

2004
Artist in Residence, Helsinki / Espoo, Finnland
iaab, International Exchange and Studio Program Basel /
iaab - Auslandaufenthalt (Internationale Austauschateliers der Region Basel)

Reprecented at foundations

Kunstkredit Basel-Stadt
Kunstkredit, Museum.BL, Kanton Basel-Landschaft
Kommission für Bildende Kunst Meggen

Exhibitions

2016
Black
Spazio, Basel

2014
Kunstwege Pontresina

2013
Stad(t)räume
Zum Kleinen Marktgräflerhof, Basel
Sol LeWitt Loves Pancakes
ZIP, Basel
Regionale 14
FABRIKculture, Hégenheim

2012
Entre les lignes
FABRIKculture, Hégenheim

2011
Merge 3
mit Yvonne Mueller und Daniel Göttin
Regionale 12
Ausstellungsraum Klingental, Basel

2010
gut eingerichtet
T66 Kulturwerk, Freiburg i.Br.

Ernte 2010
Kunsthaus Baselland

Regionale 11
Kunstraum Riehen

2009
Jeannette Mehr, Jens Reichert
Mitart Galerie, Basel

Regionale 10
Kunsthaus Baselland

2008
Kunstplattform
Peter Merian Haus Basel
Projekt „Mo3“

2007
Vacancy, M54, Basel

2006
Thomas Hauri, Jeannette Mehr
Galerie Linder, Basel

TAKE OFF
Hebel_121, Basel

Regionale 7
Kunsthalle Basel

2005
Ausstellung öffentlicher Wettbewerb
“Kunst am Bau“ Kantonsspital Olten - Aussenraum
Stadthaus Olten

Jahresausstellung 2005
Kunstmuseum Luzern

2004
BACK HOME, eine Werkschau regionaler iaab-StipendiatInnen 04
M 54, Basel

Ausstellung Kunstkredit Basel-Stadt
Kunsthaus Baselland

Regionale 5
Kunsthaus Baselland

2003
A TRAP FOR THE LOOKING, Video Programme
Smart Project Space Cinema, Amsterdam

Regionale 4
Kunsthalle Basel

2002
Regionale 3
M 54, Basel

2001
Diplomausstellung HGK Basel
Kunsthaus Baselland

Swiss Direkt, Super-8 und 16mm Filme aus der Schweiz
Anthology Film Archives New York

a MODEST PROPOSAL, Frankfurt a. M.
Unterstützt von Schweizer National
Versicherungs - Aktiengesellschaft in Deutschland

GOING PLACES, Video Programme Part X
Smart Project Space Cinema, Amsterdam

Regionale 2
Kunsthaus Baselland

1999 / 2000
Jahresausstellung HGK Basel
Billerbeck

1998
Super-8 Filme
Konsumbäckerei Solothurn

Permanent public art projects / Kunst am Bau Projekte

2015
Wettbewerb auf Einladung, F. Hoffmann-La Roche Basel
Neubau Ausbildungszentrum, Kaiseraugst
Projekt “Meteor„
Projektausführung 2015

2014
Wettbewerb auf Einladung, Laufen
Neubau Seniorenzentrum Rosengarten Laufental
Projekt “Blattrosette„
nicht ausgeführt

2012
Wettbewerb auf Einladung, Christoph Merian Stiftung Basel
Neubau Altersiedlung Rheinfelderstrasse
Projekt „Solaris“
Projektausführung 2013

2009
Wettbewerb auf Einladung, Fr. Sauter AG Basel
Neubau Betriebsgebäude
Projekte „Kosmos“ und „Rhei“
Projektausführung 2009/ 2010

2008
Wettbewerb auf Einladung, Kunstplattform
Peter Merian Haus Basel
Projekt „Mo3“
Projektausführung 2008

2006
Wettbewerb auf Einladung, Kulturelles Basel-Land
Gymnasium Oberwil
Projekt “Spiegel“
Projektausführung 2007/ 2008

2005
Öffentlicher Wettbewerb, Rentsch-Stiftung Olten
Kantonsspital Olten - Aussenraum
Projekt “SUR“ , Zusammenarbeit mit Viktor Kolibàl
nicht ausgeführt

2004 / 2005
Wettbewerb auf Einladung, Christoph Merian Stiftung Basel
Gasthof zum Goldenen Sternen, Sternensaal
Projekt „Eden aureole“
Projektausführung offen

2004
Wettbewerb auf Einladung, Kunstkredit Basel-Stadt
Neubau Riehenring 201
Projekt “Poli-Perspektiv“
nicht ausgeführt

2003
Wettbewerb auf Einladung, Nordtangente-Kunsttangente
Wandmalerei Müllheimerstrasse 164/ Durchgang Horburgstrasse, Basel
Projekt “3020“
nicht ausgeführt